Übersicht
Zucht
Turnierhundesport
Wurftagebücher
Wurftagebuch L-Wurf
Wurftagebuch K-Wurf
Wurftagebuch J-Wurf
Wurftagebuch I-Wurf
Wurftagebuch H-Wurf
Charakter H-Wurf
Welpen-Blog H-Wurf
Wurftagebuch G-Wurf
Wurftagebuch F-Wurf
Wurftagebuch E-Wurf
Fotos / Videos früherer Würfe
Welpensprüche
Welpentreffen
Deckrüden
Pflegetipps
Pudelmuseum
Pudelgarten
Unsere Gäste
Oberhausen
Archiv
Gästebuch
Links und Bücher
Leichtathletik
Kontakt
       


***************************************************************

Die Mutter:                     Angie aus dem Bottenberger Wald,  geb. 2.12.2002, HD: A1

Der Vater:                                    Vincenzo Barbone Gigante, geb. 14.4.2005, HD: A1 Mehr Infos über den Deckrüden  www.barbone-gigante-vincenzo.de

Anzahl der Welpen:    7 Rüden, alle gesund und aktiv, geb. 29.2.2008

***************************************************************

Ein frohes Neues Jahr wünscht Fin seinen Brüdern aus dem F-Wurf !  



Foto: Fotostudio Schuch in Gernsheim

Loki aus dem F-Wurf im November 2008:

"Loki ? Warst Du etwa draußen im Schnee ?"

"Nein, ich habe den ganzen Morgen am warmen Kaminofen gelegen !"

Mit 61,5 cm und 23 kg ist er schon ein stattlicher Rüde geworden.

Falko aus dem F-Wurf (Rüde rot), genießt die Schmusedusche auf dem besten Platz des Hauses !

Falko in Modelpose: Ein schöner, großgewachsener und selbstbewußter Rüde.

Falko denkt über den Schnee nach:

"Woher das viele Weiße wohl kommt?"

Damit nicht die Nase einfriert, hat er eine neue Technik entwickelt.

Loki im November 2008 besucht seine ehemalige Welpen-Wirkungsstätte.

Loki ist mit knapp 8 Monaten hat schon eine stattliche Größe von 61,5 cm erreicht. Der Schnee kommt ihm etwas suspekt vor und stimmt ihn nachdenklich.

Loki (McGreen) auf der Ausstellung im DPK Frankfurt. Mehr Infos und der Richterbericht auf www.kaiserpudel.de  Irgendwie hat man den Eindruck, dass er nichts anderes als ein "vorzüglich" erwartet hat !?

Floyd (Blacky):

"Ich habe wohl zu heftig mit meinem Herrchen rumgetobt, nun hängt er durch ..."

Loki (McGreen): So, hier ist euer Leckerchen ! Trockenes Brot *kicher*.

Und nun aufgepaßt: " Platz !, ähm, SITZ !! tztz, diese Grasfresser.., die sollten mal mit in die Welpenschule kommen !"


Foto Besitzer

***************************************************************

Wir wünschen unseren Welpen alles Gute und den Besitzern viel Freude an unseren Hunden. Die nachfolgenden Fotos sind von den Besitzern.

 Kennz.    Name   Unser  neues  18.4.  25.4.   1.5.   10.5  16.5.     23.5. 
    Revier   7te Woche   8te Woche   9te Woche  10te Woche  11te Woche12te  Woche
PinkyPuckGilching 3.900 4.900  5.900
Blacky  FloydAalen 4.400 5.400  5.900
Mc. Green LokiWaldems 4.300 5.100  5.800   7.400
Orange Elmshorn 4.300 5.200  5.600   6.700   7.400  8.300
YellowFinleyGernsheim 3.500 4.500  5.200   6.400   7.100  8.000
Jack White ButschTaunusstein 4.600 5.800  6.400   7.700   8.500
Rote Baron FalkoSaarbrücken 3.800 5.100  5.600

Finley hat jemanden im Fadenkreuz.

Yellow (Finley, links) und Orange (Fenris) jagen durch den Garten, aus ihren Gesichtern strahlt die pure Lebensfreude.

Yellow, lässig am Grashalm kauend:

"Kann man Vögel essen ?"

Im Prinzip ja, dazu mußte denen auf sehr gut zureden !

7) Yellow will jetzt ausziehen: Attraktiver, ungebundener ER, 13 Wochen jung, 8 kg, schlank, sportlicher Typ, dunkelbraune Augen, Nichtraucher, schutzgeimpft und gechipt, gepflegte Erscheinung, vorzeigbar, tageslichttauglich, unternehmungslustig,  schmust gerne, für jeden Spaß zu haben, sucht ein nettes Zuhause,  gerne mit Kinder, (kein Abenteuer !). Bitte nur ernstgemeinte  Zuschriften mit Stichwort: Yellow. Yellow hat ein nettes Zuhause gefunden !

6) Yellow:
" Ich habe beschlossen, mir nichts mehr aus Mädchen zu machen !"

Warte noch ein bischen, später haste bestimmt mehr Tricks drauf.

5) Auch Deine Mutter Angie gibt nichts ab, und ich helfe Dir nicht !

4) Die beiden Mädels nagen genüßlich am Pansen, Yellow hat sein Stückchen schon auf. Im Vordergrund Angie.

3) "Der Aff' " machen ist auch nicht so erfolgreich, auch wenn man sich selbst in den Schinken beißt.

2) Liebgucken ist auch eine Möglichkeit ... hilft hier aber nicht weiter.

1) Tosca hat ein großes Stück Pansen, den Yellow ihr abluchsen will. Jetzt laß dir mal was einfallen, Yellow.

Den Welpenauslauf abzubauen und das Welpenspielzeug wegzuräumen fällt doch schwer. Angie (rechts) sieht sich noch nach übriggebliebenen Pansenstücke um, Tosca spielt mit Yellow.

Yellow (Finley) mit 12 Wochen. Das gelbe Halsband passt nicht mehr, darum wurde es durch lila (lila = der letzte Versuch)ersetzt. Er kann sich jetzt frei mit den beiden großen Hündinnen bewegen, was er auch genüßlich ausnutzt.

4) Die Strafpredigt folgt zwar, aber die coolen Boys sehen es gelassen.

3) Für die frechen Bottenberger Jungs kein Problem: Die Dame wird umgelegt.

2) Yellow lenkt Curly ab, Orange will wohl unters Röckchen schauen.

1) Damenbesuch im Welpenauslauf. Die 4 Wochen ältere Königspudelhündin Curly wird begutachtet. Orange:
"Yellow, wie findeste denn sie ?", "Nett isse".
"Sag ma, hat die schon das Hochzeitskleid an ?" "Keine Ahnung, wir sollten sie mal näher untersuchen! Sie ahnt noch nichts ..." 

Orange (Fenris)steht noch unter Dampf:
"Blöde Knipserei, ich will raaaasen ! Schließlich heißt das Grüne ja auch RASEN !! "

Yellow, (Finley) mit dem niedrigsten Startgewicht (300 Gramm) bei der Geburt, hat an Größe und Gewicht gut aufgeschlossen und ist mit Orange vergleichbar, der bei der Geburt der schwerste (430 Gramm) war.

 

Tunneldemontage.MOV
Beim Aufbau des Tunnels habe ich noch hochmotiviert den Tunnel aufgestellt ("So. liebe Kinnerkes, da könnt ihr schön durch laufen") und muß nun mit Entsetzten zusehen, wie der Tunnel mißbraucht wird. Da wird über den Tunnel gestiegen und ein separater Seitenausgang als Abkürzung wurde angelegt. Die Frage stellt sich nun: Ist der Tunnel nun Platikmüll oder Restmüll ?

Interessant ist zum Beispiel dieser frisch ausgesäte Rasensamen. Da läßt sich noch etwas gestalten ... (rechts Orange)

Die Gartenhilfe entfernt sich unauffällig:
"So, der Bambus ist umgemacht und jetzt wegräumen ? Och ne, da gibt es interessanteres hier zu entdecken. Wir kommen auch gleich wieder !"

Links Orange, rechts Yellow.


Betriebsausflug.MOV
Betriebsausflug im Garten.

Yellow im Teich:

"Ich wollt' nur sagen, ich kann jetzt schwimmen !!"

Orange
schaut zu: "Hat dich jemand geschubst ? Paß auf, Yellow, die Wasserlinsen greifen an."

 

Tosca mit 3 Welpen.MOV
Tosca mit den 3 Judokas

4) ... aber schließlich von den schnellen Welpen überwältigt wird. Klarer Schulersieg für die F-Partei. Damit wird der Judo-Schülergürtel weiß-gelb erlangt.

3) Während Whitie vorne Tosca blockiert, beißt Yellow ihr in den Hinterschinken, dass zuerst die Ohren fliegen und dann Tosca sich in Judomanier über den Rücken gekonnt abrollt ...

2) Noch kann sich Tosca befreien, aber die Welpenlist ist perfide: Der dicke Whitie lenkt Tosca vorne ab, während Yellow sich hinten anschleicht ... Orange steht als schnelle Eingreifreserve bereit ...

1) Vier Beine sind aus dem E-Wurf und 12 Beine aus dem F-Wurf, das Ganze beim Judo. Tosca (Grüner-Gürtel) wehrt sich hier gegen 3 aus der F-Partei, die noch den weißen Gürtel haben.

Jack White (rechts), Samstagmorgen, 7 Uhr, nach dem Frühsport und nach dem Frühstück:

"Hoffentlich nimmt mich eine Oma, die morgens nicht vor 10 Uhr aufsteht !"

vorne Yellow, hinten links Orange

3) Jack White:

"Der Orange hat mit Yellow um den Mittagspansen gewettet, dass er es nicht schafft, das Halsband durchzubeißen ! So war's. "

2) Orange:

"Der Yellow war's !!"

1) Yellow:

"Da ist etwas kaputt gegangen !?"

Heute, am 30.4.2008, wurde der Wurf durch die VDH-Zuchtwartin abgenommen. Alle Welpen entsprechen dem Rassestandard, die Welpenhaltung wurde mit "sehr gut" bewertet.

Nachdem die Kunststoffnäpfe mit dem Fencheltee draußen binnen kurzer Zeit auf den Kopf gedreht wurden, wird nun das Wasser in einem Sandsteintrog kredenzt. Wollen doch mal sehen, wer schlauer ist. Ich sehe den Wettbewerb übrigens sportlich, Kameraden.

Gewichtsverlauf der Welpen bis zur 8ten Woche.

Der Physiker Mc. Green fragt, ob es jetzt im Kaufhaus an der Magnetschleuse klingelt, wenn er mit seinem Chip da durch läuft. Nein, das wird es nicht, aber so nett wie du bist, schauen die Leute auch so schon hin !


PICT0088.MOV
Die Welpen fetzen wieder durch die Welpentagesstätte. Wartet mal ab, gleich kommt die Frau Doktor ...

Heute wurden die Welpen tierärztlich untersucht, geimpft und gechipt. Bei diesen beiden Welpen trennen sich nächste Woche die Wege, dann liegen 500 km zwischen ihnen.

Pinky: " Diese Blümkes bringe ich Max und Luisa mit !"

Pinky nach dem Essen:

"Boah, was liegt mir das Wildschwein schwer im Magen !"

Orange, der Gartenarchitekt.

"Ich hab' da mal ne Frage: Warum muß denn das Grüne immer nach oben ?"

Nichts als Ruhe bitte!

Gemeinsames Mittagessen in der Sonne. Das Foto soll auch hilfreich für die Welpenauswahl sein.

Rüde rot. Das Gesicht und die Füße sind ausgeschoren worden.Das Foto wurde vorsichtshalber vor dem Mittagessen aufgenommen.


Welpe rastet aus.MOV
"Schön ist es, auf der Welt zu sein ..." Ein Welpe raste vor Übermut aus.

Wen nicht zieht's zur Schüssel, dem schad's am Rüssel ! Voller Körpereinsatz wie beim Sommer-schlußverkauf: Da, wo die meisten Leute sind, muß es auch das Beste geben !  Yellow (links) hält sich aber an seinem eigenen Napf.

 

Pendel.MOV
Erste Physikstunde heute mit dem Thema: Das Pendel. Wat isse ne Pendel ? Ne Pendel is, wenne dran ziehen tus, losläßt, kucks, wie dat saust und dann ... boing. Wie die Beule zu kühlen ist, erfahrt ihr gleich in der Biologiestunde.


Mittagessen.MOV
Bei den täglichen Mahlzeiten wird Wert auf gute Tischsitten gelegt. Es wird gewartet, bis die Terrine serviert wird und dann wird gemeinsam mit dem Essen begonnen, jeder aus seinem Essservice. Erst, wenn alle gespeist haben, darf man seinen Platz verlassen. Das ist die gute Welpenstube für Welpen aus dem Bottenberger Wald.

Die Milch-schnäuzchen sind gesäubert, die gemeinsame Siesta in der Sonne beginnt. Obwohl ich der Meinung bin, dass das Brainstroming ist. Thema: Was stellen wir denn gleich an ?

Eine Minute später ... nach dem Essen könnt ihr ja jetzt  duschen gehen, Kameraden.  Mc. Green: "Warum ?"

Picknick im Grünen ! Gemeinsames Mittagsessen, dass beim näheren Hinsehen ... mit Kampftrinken zu tun hat.

So langsam wird die Truppe müde,  wenige Minuten später waren sie alle in der Hütte zum Mittagsschläfken versammelt.

Yellow vor Sylvia's Hütte. Er tut wohl nur so, als würde er nachdenken. Tatsächlich genießt er die warmen Sonnenstrahlen.

Endlich draußen !! Anstatt vor Ehrfurcht zu staunen, was ich alles so aufgebaut habe, tun sie so, als hätten sie ihr langes Hundeleben lang nichts anderes gekannt ! Ich werde mir noch ein paar Überraschungen überlegen, Kameraden !

Der Rote Baron auf der Waage: "Was, soo viel soll ich zugenommen haben ??"

Kennz. 3.3. 6.3.  9.3  12.3  16.3   21.3   26.3   31.3.   5.4. 11.4.
Pinky   400 490 640  760  970  1.250  1.500  1.940  2.500  3.000
Blacky  400 500 640  800 1.000  1.340  1.600  2.120  2.500  3.250
Mc. Green  400 520 620  800 1.000  1.370  1.540  2.030  2.430  3.000
Orange 450 550 680  880 1.120  1.420  1.600  2.120  2.510  3.000
Yellow 300 400 480  660  890  1.100  1.260  1.680  2.080  2.500
Jack White    430 520 640  800 1.050  1.400  1.630  2.200  2.700  3.300
Rote Baron   380 480 580  680  900  1.140  1.320  1.710  2.150  2.850

Pinky (links) und Roter Baron. Wer in die Hütte will, muß dieses Duo milde stimmen.

Pinky und der Rote Baron im Welpenhaus, MacGreen hat noch eine Rechnung mit dem komischen Hund offen.

Der Rote Baron will wissen, was denn die Menschen so trinken. Es ist Wasser und das kennst Du nicht, denn Du bekommst doch nur Fencheltee ! Sag' mal, wie bist Du denn eigentlich auf den Tisch gekommen ??

Foto: Welpeninteressenten

Gelb und Rot staunen gerade über das Gestikulieren hinter der Kamera.

Schwarz und Grün, die Locke auf dem Kopf ist wohl ein Markenzeichen !?

Orange liegt das Modeln schon eher.

Naja, Bestnoten gibt das noch nicht,  Pinky und Weiß

So Jungs, fertigmachen zum Fotoshooting ! Das heißt: Haare kämmen und lieb gucken. Rüde Weiß und Pinky machen erst mal in Schüchtern.

31.3.2008: Heute wurde wieder gewogen und entwurmt. Einhellige Meinung der sieben Aufrechten dazu:

"Uns Männer macht das nichts !"

Im Vergleich zu dem 5-Tage-Wiegeturnus davor sieht man jetzt, dass zugefüttert wurde (ab 26.3.) und die Welpen stark zunehmen.

28.3.2008: Blacky nach dem Scheren. So langsam sieht man, was es mal werden soll. Jetzt wird jede Woche geschoren. Nach der Schur kommt natürlich das Leckerchen zur Belohnung, aber mit 4 Wochen kann man nur einen Tropfen Milch mit dem Finger reichen. Es ging aber auch ohne Belohnung ganz gut.

Yellow nach dem Scheren. Das Gesicht wird ausgeschoren, der Kragen und der Rutenansatz. Die Schwanzspitze wird abgerundet, was allerdings nur einen kosmetischen Hintergrund hat.

 

weiss.MOV
Rüde weiß wird das erste Mal geschoren. Das Video hat 46 MB und das Thema: Welpenschur leicht gemacht ! Geschoren wird mit einem 1 mm - Scherkopf, vom Brustbein V-förmig bis unter die Schnauze, vom Ohransatz seitlich zur Nase und über die Schnauze bis unter die Augen. Der Rutenansatz und hintere Behang wird aus hygenischen Gründen kurzgeschoren, auch mit der Schere. Die Rutenspitze nimmt man zwischen zwei Finger und schneidet mit der Schere daumennagelförmig die Haare rund, dadurch wirkt die Rute kräftiger und optisch ansprechender.


4 Wochen gruen saubermachen.MOV
Mac. Green mit Milchschnäuzchen. Angie wartet schon auf das leckere Milchschnäuzchen. Besonders gut gefällt ihr, wenn man ihr den Welpen hinhält. So wird der Welpe auch gleich von oben bis unter gewienert.


4 Wochen gruen erst emal trinken.MOV
Mac. Green trinkt das erste Mal aus dem Schälchen.

Jack White, macht den ersten außermütterlichen Trinkversuch. Das hat bei allen sehr gut geklappt, nachdem anfänglich nur Blasen in die Milch gemacht wurden. Das ging sogar ohne Pfoten im Napf, aber einen großen Milchbart hatten sie alle. Auf den wiederum freut sich Angie, wenn sie die Schnäuzkes sauber machen kann.

"Ist das nicht albern, einen fast ausgewachsenen Königspudel noch auf die Babywaage zu setzen ?", fragt sich Pinky.

Und alle paar Tage die Nägel vorne rund feilen ist auch nicht cool.

Pinky, das ist doch notwendig, damit du die Tittis vonner Mami nicht so verkratzt !

Blacky: "Ein bisken komisch sieht der eine Bruder aber schon aus !?"

Alle sind fit, nur Angie wird es langsam leid mit dem Blagenzeuchs:  "Wann kann ich denn wieder inne Disco gehen ?"

2 Wochen noch, Angie !


3 Wochen Orange geht aufs Klo.MOV
Das Video zeigt den erst 3 Wochen alten Welpen, wie er aus der Gruppe herausgeht und zum Pipimachen die Zeitung aufsucht. Die Welpen haben einen angeborenen Instinkt, das eigene Nest sauber zu halten.

21.3.2008: Mit genau 3 Wochen kann man jetzt bei den Welpen den Zahndurchbruch ertasten.

Hinterm Horizont gehts weiter ... Orange will die Welt erobern, was so 10 Minuten anhält, dann muß erstmal wieder eine Mütze Schlaf genommen werden.

Die dunkle Pigmentierung des Gaumens ist keine Selbstver-ständlichkeit und nur bei pigment- starken Hunden zu sehen. Noch brauchst Du Dir die Zähne nicht zu putzen, mein Roter Baron ! Blitzen da nicht 2 Zähnkes ..?

Seliger Welpenschlaf, nur der Rote Baron muß mal wieder seine Klappe aufreißen.

Wenn sie schlafen sind sie alle lieb ! Angie liegt jetzt nur noch vor dem Wurfraum. Sie spielt aber schön mit den Welpen. Die Welpen laufen jetzt auch schon, sieht aber aus wie auf der Echternacher Springprozession: 2 Schritte vor - einen zurück.

16.3.: Wiegetag (Tabelle s.u.). Heute wurde das erste Mal entwurmt (Blacky meint: igitt). Kommentar vom

Roter Baron
: "Fehlt nur noch, dass man sich hier die Zähne jeden Tag  putzen muß "


Welpen beim Saeugen2.MOV
30 Sekunden-Film (mov-Datei), Welpen beim Säugen

"Augen auf", Jungs: Mit dem 12. Tag sind jetzt die Augen offen. In der Wachphase gehen auch schon mal ein paar Schnäuzkes auf Kontakt, offenbar erkennen sie schon etwas. Yellow hat außerordentlich an Gewicht zugelegt.

Sonntag-Morgen-Ruhe: von Angie gabs gerade ein ausgiebiges Sonntagmorgen-Frühstück: 3x in 30 Minuten gab es Milch, wie man deutlich von den Welpen hören konnte.

Und jetzt "nichts als Ruhe bitte!"

Orange, der schwerste Rüde. Alle Rüden haben gleich gut zugenommen (s. oben stehende Tabelle)

Yellow, der leichteste Rüde, aber alles ist dran und er hat einen guten harmonischen Körperbau. Hier sieht man auch, dass die Augen noch geschlossen sind. In 2 bis 3 Tagen öffnen sich die Augen.

6.3.2008

Was für Schmuser, einer schlimmer als der andere.

Jack White hat sich an den Hals von Angie gelegt und beide ratzen um die Wette.

Die bunte Truppe im Tiefschlaf. Zur Zeit wird fast stündlcih Milch getrunken, zufüttern brauchen wir nicht.

Die Saugkraft ist schon enorm, das merkt man, wenn man einen Welpen mal abpflückt.

Alle 2 Stunden wird getrunken. Zuerst wird mit dem Milchtritt nachgeholfen, dann schießt die Milch ein. Es wird nicht lange dauern, dann kriegen die ersten raus, dass es noch eine geladene Zitze geben muß, und der Wettlauf beginnt ..

Erster Tag: Kennzeichnung und Untersuchung "alles drin, alles dran". Rechts oben ist die Fluchtleiste zu sehen, die verhindert, dass sich die Hündin versehentlich auf einen Welpen legt und ihn am Rand erdrückt.

Die Mädchen-Namen können wir wohl jetzt knüllen. Es bleibt bei den 7 Sylvester-Raketen (Silvester gezeugt).

5 Jungs an der Milchbar und einer längsseits ... bleibt es bei dieser Wurfstärke, gibt es keinen Kampf um die 8 Zitzen. Trotzdem muß man darauf achten, dass alle ihre ausreichende Ration bekommen. Welpenmilch ist jedenfalls schon da, die bekommt die Mutter jetzt, auch, um den hohen Kalziumbedarf zu decken.

Das erste Foto von den Boys im Rotlicht-Viertel, tatsächlich ist es aber eine Rotlichtlampe, die die Kleinen wärmt. Alle Welpen und Muttern sind fit.

12.40 Uhr: 7ter Welpe, ohne nachzuschauen: Ein Rüde, 320 Gramm

11.35 Uhr: 6ter Rüde, ähm, Welpe, 300 Gramm

11.20 Uhr: 5ter Welpe, welche Überraschung: Ein Rüde !! 280 Gramm

11.00 Uhr: 4ter Welpe, wieder ein Rüde mit 400 Gramm.

10.00 Uhr: 3ter Welpe. Ein Rüde mit 380 Gramm. Mutter und Welpen sind alle ok.

9.50 Uhr: Der zweite Welpe. Ein Rüde mit 400 Gramm. Was sind das Brocken !!

29.2.2008, 9.20 Uhr : Der erste Welpe ist da ! Ein Rüde mit 350 Gramm.

***************************************************************

Taillenumfang am 24.2.2008: 81 cm

Auf der täglichen Kurparkrunde sprach mich heute eine Frau an: "Ich hatte auch einen Königspudel, und ihre Hündin ist wirklich sehr schön. Aber sagen sie mal, ist der Hund nicht doch ein wenig zu dick !?"

Taillenumfang am 18.2.2008: 71 cm


Im letzten Drittel der Trächtigkeit legen die Föten richtig zu, das Futter der Hündin wird bis zur Geburt auf 30% zusätzlich gesteigert, wobei mehr Eiweiße, Kohlenhydrate und Mineralstoffe auf kleinere häufigere Mahlzeiten verteilt gegeben werden.

In den beiden ersten Dritteln der Trächtigkeit beträgt das Wachstum der Föten nur 30%, es ist keine zusätzliche Nahrung nötig, normales Bewegungspensum.

41 - 43 Tage  Skelettanteile der Föten wären im Röntgenbild sichtbar

25 - 30 Tage  Günstige Zeit für Trächtigungsuntersuchung mit Ultraschall oder Tasten.  Taillenumfang am 3.2.2008: 61 cm  (Angie murmelt was von Winterspeck, ich zuck mit den Schultern...)

13 - 15 Tage Einnistung in die Gebärmutter

8-9 Tage  Zygoten (befruchtete Eizellen) wandern in die Y-förmige Gebärmutter und verteilen sich gleichmäßig auf beide Gebärmutterhörner.

2-4 Tage  Befruchtung   Taillenumfang von Angie am 1.1.2008:  54 cm

Decktage: 30. und 31.12.2007, 1.1.2008,  Tragzeit 63 Tage

erwarteter Wurftermin: 1. März 2008


Angie im Juni 2007


Angie, hervorragendes Gebiß, eine ausdrucksstarke Hündin. 


Vincenzo, hier gerade in Modeschur, ist ein stattlicher Rüde, der seine guten Charakter-Eigenschaften an seine Nachkommen weitergibt. Er ist aktiv, interessiert, aufgeweckt und wesensfest.


 
   
   
   
Top