Übersicht
Zucht
Turnierhundesport
Wurftagebücher
Welpensprüche
Welpentreffen
Deckrüden
Pflegetipps
Pudelmuseum
Pudelgarten
Teich
Ringelnatter
Blindschleichen
Libellen
Hirschkäfer
Winterfütterung
Fledermäuse
Fotofalle
Entwicklung des Gartens
Unsere Gäste
Oberhausen
Archiv
Gästebuch
Links und Bücher
Leichtathletik
Kontakt
       


Der Teichfrosch ist schon in größerer Anzahl im Teich anzutreffen und sitzt meistens am Teichrand.

Der Laubfrosch, oft zu hören bei Regenwetter, sucht zur Laichzeit die Gewässer auf.

Der Laubfrosch, ein lautstarker Gesell in den Wiesen, bei Regen ist er nicht zu überhören. Dabei ist er vergleichweise klein, aber mit kräftigen Farben ausgestattet.

Mit seinen Saugnäpfen an den Zehen kann sich der Grasfrosch auch auf glatten Flächen gut halten

5.4.2009: Eine Unterwasseraufnahme aus dem Teich zeigt die Libellenlarve einer Plattbauchlibelle (siehe nächste Fotos).
Den Hinweis gab Herr Roland.
www.libellen-wetterau.de 

1) Eine Seerose mit seltsam ausgeschnittenen Blatträndern, die zu denken geben. Wer macht das ?

2) Bei genauerer Betrachtung sieht man die Blattausschnitte im Teich rumschwimmen, gefressen wird der Blattausschnitt demnach nicht. Noch seltsamer ist die Beobachtung, dass diese Blattausschnitte immer doppelt liegen !?

3) Ungläubiges Staunen beim Öffnen des "Schiffchens": Eine Raupe baut sich zum eigenen Schutz ein Gehäuse aus den Seerosen-Blattabschnitten. Es ist die Raupe des Zünslers, eine große Schmetterlingsfamilie, von denen einige Arten Larven absetzen, die sich mitten im Teich geschützt entwickeln.

Der große Teich mit 6.000 Liter Fassungsvermögen und 1m Tiefe. Der Rand ist besandet, so dass Kleintiere auch wieder aus dem Wasser kommen können, was bei glatten Kunststoffrändern nicht möglich ist. Regenwasser wird über den Zulauf im Hintergrund von einem Holzschuppendach zugeführt.

 
   
   
   
Top